Tanz

Die Münchner Band „Stimulators“ gastierte wieder im Theater. Seit dem letzten Auftritt hatte Anna nichts mehr von ihnen gehört. Damals hatte sie die Unbeschwertheit dieser Veranstaltung nicht ertragen können und war ohne sich zu verabschieden geflüchtet. Der Raum hatte sich bereits in einen Hexenkessel verwandelt, als Anna ihn betrat. Die Musik groovte, die Stimmung schien am Höhepunkt. Diesmal störte es Anna nicht, im Gegenteil, die Ausgelassenheit der Tanzenden steckte sie an. Die Musik drang in alle Fasern ihres Körpers ein und nahm Besitz von ihr. Wie von alleine fingen ihre Gliedmaßen an, sich im Rhythmus zur Musik zu bewegen. Vorerst verhalten, zögernd, fast schüchtern. Wie von einem Sog wurde Anna in das Geschehen gezogen. Bis sie mitten drin mit einer Leichtigkeit und Freude tanzte, sich fallen ließ und rundherum die Welt vergaß. „Mein Sohn will mich tanzen sehen“, sagte Anna laut. Sie spürte ihren Körper und verschmolz mit der Musik. Sie tankte Kraft und Energie. Sie empfand Freude und Lust. Für ein paar Stunden bejahte sie wieder das Leben.